OB MAN SILDENAFIL MIT ALKOHOL KOMBINIEREN DARF

Im Gegensatz zu den meisten hochwirksamen Medikamenten ist es bei der Behandlung von Sildenafil für Männer nicht erforderlich ihr Lebensstil zu ändern.viagra und alkohol Es ist erlaubt mit diesem Medikament alle Lebensmittel und alkoholfreie Getränke zu konsumieren. Während der Behandlung mit Sildenafil müssen die Männer sich kaum begrenzen.

Der einzige Aspekt der Sildenafil Anwendung, der immer noch Kontroverse unter den Wissenschaftler rührt ist die Vereinbarkeit mit Alkohol. Einige Spezialisten behaupten, dass die gleichzeitige Einnahme von Sildenafil und Alkohol zu gesundheitsschädigen Folgen führen kann. Andere sich der Meinung, dass ein Glass Wein wird das männliche Gesundheit und die Wirkung von Potenzmittel nicht beeinflussen.

In dem Beipackzettel gibt es kein direktes Verbot von der Vereinbarkeit von Sildenafil mit Alkohol. Aber kann das die volle Sicherheit der gleichzeitigen Einnahme von Sildenafil mit Spirituosen bedeuten? Sehen wir uns die möglichen Folgen einer Kombination von Sildenafil mit Alkohol näher an.

Sildenafil und Alkohol: negative Auswirkung

Die Studien zeigen, dass die Kombination von Sildenafil mit viel Alkohol dem männlichen Körper ernsthaft schaden kann. Alkoholmissbrauch kann die Leber und das Herz-Kreislaufsystem negativ beeinflussen und auch die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen erhöhen.

Das Herz-Kreislaufsystem

Sildenafil sichert das Entstehen einer Erektion damit, dass es den konstanten Blutfluss zu den Genitalien verursacht. Während der nächsten ein paar Stunden nach den Präparat Einnahme arbeitet das Herz-Kreislaufsystem im verstärktem Modus.

Alkohol verursacht Blutverdünnung, das eine zusätzliche Belastung für den Herzmuskel verursacht. Eine systematische Anwendung von Sildenafil mit Alkohol kann zu der Entstehung von Tachykardie und anderen Herzkrankheiten führen. Genau aus diesem Grund darf Sildenafil mit Antikoagulantia nicht kombiniert werden.

Die Leber

Um Sildenafil und Alkoholzersetzungsprodukte aus dem männlichen Körper auszuscheiden, werden die gleiche Leberenzyme benutzt. Das Medikament wird in der ersten Reihe verarbeitet. Das dauert ein paar Stunden, während deren sich die Alkoholreste im Körper ansammeln. Eine Alkoholvergiftung wird durch folgende Symptome begleitet:

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Desorientierung;
  • Schläfrigkeit;
  • Schwindel;

In schwären Fällen:

  • Verlust des Bewusstseins;
  • Krampanfälle;

Die Kombination von Sildenafil mit Alkohol verursacht die Überlastung der Leber. Regelmäßige Überlastungen können zur Störungen in der Arbeit des Organes führen.

Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen von der Sildenafil Einnahme entstehen in etwa 10 Prozent aller Einnahmefälle. Am meisten entstehen Gesichtsrötung und Kopfschmerzen. Nur 3 Prozent der Patienten spüren andere Nebenwirkungen:

  • Schwindel;
  • Verstopfte Nase;
  • Rücken- und Muskelschmerzen;
  • Verdauungsstörungen;

Alkohol erhöht die Häufigkeit der Nebenwirkungen in der Hälfte. Jeder fünfte Mann, der dieses Potenzmittel im Stand einer heftigen alkoholischen Intoxikation nimmt bekommt co-auftretende Störungen.

Positive Auswirkungen von Alkohol

Negative Auswirkungen von Alkohol treten meistens bei den großen Mengen auf. In kleinen Dosen ist die Einnahme von Sildenafil mit Alkohol kaum gesundheitsschädlich. Manche Männer können davon sogar profitieren:

  • Vertrauen in sich selbst wieder zu gewinnen. Der Mann kann im Bett mit der Frau entspannter sein. Alkohol befreit den Lauf der Phantasie und Sildenafil hilft das in Realität umzusetzen.
  • Beschleunigt der Wirkungseintritt. Manchmal hilft eine kleine Menge von Alkohol Bereitschaft zu Sex schneller zu erreichen. Dieser Effekt wird in etwa 15 Prozent der Männer beobachtet.
  • Erhöht die Ausdauer im Bett. Alkohol kann die Dauer des Geschlechtsverkehrs verlängern. Bei einer kompetenten Kombination kann man einen guten Eindruck auf ihre Partnerin machen und stärkere Empfindungen erleben.

Wie soll man Sildenafil mit Alkohol kombinieren

Die wichtigste Voraussetzung für eine sichere Kombination von Sildenafil mit Alkohol ist die Einhaltung an die richtigen Dosierungen. Ein Mann mit dem Gewicht von etwa 80 Kilo darf nicht mehr als 100 g von Vodka trinken. Die Dosis von Alkohol kann der Körpermaße verhältnismäßig erhöht sein. Es ist aber streng verboten mehr als 150 g der Spirituosen zusammen mit Sildenafil einzunehmen.

Die zulässige Dosis von Alkohol hänget von der Dosis des Medikamentes ab. Sildenafil 100 mg hat die stärkste Auswirkungen auf dem Organismus. Deswegen ist die Kombination mit Alkohol nicht empfohlen. Die der Behandlung mit Sildenafil 50 mg und Sildenafil 25 mg kann man kleine Menge von Alkohol konsumieren.

Es ist empfohlen Sildenafil mit Alkohol nicht öfter als ein Mal pro Monat zu kombinieren. Wenn man diese Empfehlung ignoriert, dass kann zu der Anhängigkeit, der Entwicklung Leberfunktionsstörungen Herzerkrankungen führen.

Die alkoholarmen Getränke könnten ein Kompromiss sein. Am besten werden die Potenzmittel mit Rotwein kombiniert.

Die Männer, die nicht in der Lage sind die unschädliche Dosis von Sildenafil und Alkohol auszurechnen, sollten einen Spezialisten zur Rate ziehen.

Ob Alkohol die Wirkung vom Medikament beeinflusst

Die Haupteigenschaften von Sildenafil ändern sich unter dem Einfluss von Alkohol nicht. Das Präparat verliert an Wirksamkeit nicht und unterstützt die Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr 4 bis 6 Stunden.

Die einzige Eigenschaft des Potenzmittels, das von den großen Mengen von Alkohol leidet, ist das Wirkungseintritt. Während des Rauschs wird Sildenafil vom Organismus langsamer absorbiert. Statt der üblichen 45 bis 60 Minuten, muss man auf die Wirkung einer halb oder sogar zwei Stunden warten.

Bei der Einnahme von Sildenafil mit Alkohol sollen auch Männer mit guter Gesundheit vorsichtig sein. Der Mangel an Kontrolle und die Unfähigkeit sich rechtzeitig zu stoppen können zu schwerwiegenden Folgen führen. Wenn man sich aber an die ärztlichen Empfehlungen hält, kann ein Glas Wein oder anderes Getränkes zu einer angenehmen und sicheren Ergänzung der Abend werden.